FAQ – oder GGF – zum eigenen Swimmingpool

Frequently asked questions bzw.
gerne gestellte Fragen

Auf viele Fragen vor dem Kauf, während des Einbaus Ihres Pools und auch zum laufenden Betrieb sind wir ja gefasst; und auch nach 15 Jahren kommen Fragen, mit denen wir nicht gerechnet haben. Einige gerne gestellte Fragen haben wir hier für Sie notiert:

Ob wir unsere Ausstellungspools verkaufen, weil sie nichts taugen?

Da fiel mir erstmal nichts ein. Nö; die Ausstellungsbecken stehen für Sie zum Anschauen da – wir wissen, wie die Becken aussehen. Und weil wir Ihnen immer mal was Neues zeigen wollen, nur nicht unendlich viel Platz haben, verkaufen wir ab und an ein Ausstellungsbecken. Diese Becken transportieren wir selbst – im Umkreis von 50 km um Bad Soden-Salmünster. Nicht weiter; auch nicht für einen Aufpreis. Punkt

Und unsere Ausstellungspools sind auch nicht eingebaut.

Ob wir auch eine im Baumarkt erworbene Filteranlage installieren?

Nee, nee – das machen Sie mal schön selbst. Wir bauen sie auch nicht in unsere vorinstallierten Technikboxen ein. Ich grüble immer noch, ob die Frage ernst gemeint war …

Braucht jeder Pool eine Salzanlage?

Nö. Natürlich muss das Poolwasser desinfiziert werden und natürlich ist eine Salzelektrolyse-Anlage sehr komfortabel. Dazu wird das Wasser angenehm weich zumal Salzwasser viele weitere positive Eigenschaften hat. Das bei der Elektrolyse entstandene Chlor ist auch noch frei von unnötigen Ballaststoffen und von laut riechenden Trichloraminen (die Chlorgeruchdingens). Und die vollautomatische Anlage kann den pH-Wert regulieren und den Chlorwert genau anpassen.

Man kann aber guten Gewissens das Wasser auch manuell mit Chlortabletten desinfizieren – und z. B. eine Salzelektrolyse jederzeit später nachrüsten.

Wo kommt das Salz rein?

Ins Wasser. Oft wird angenommen, dass das Salz – ähnlich wie bei Anlagen für Trinkwasser im Haus – in einen an der Verrohrung angeschlossenen Behälter kommt. Nein, es wird einfach dem Wasser zugegeben. Menge je nach Beckenvolumen und gewünschtem Salzgehalt.

Was kostet eine vormontierte Technikbox.

It depends … es kommt halt darauf an, was alles darin installiert sein soll. Deshalb gibt es dafür keine Pauschalpreise.

Wie hoch sind die Transportkosten?

Alle Preise für Becken oder Beckensets auf unserer Shopseite www.123pool.de oder in Ihrem Angebot beinhalten die Transportkosten bis zu Ihnen nach Hause – solange Sie in Deutschland wohnen. Einige Becken werden mit Krank-LKW ausgeliefert; auch der Kranhub ist im Preis enthalten. Und wenn der Kranausleger reicht, um den Pool in die Baugrube einzusetzen, ist das natürlich auch im Preis drin.

Kümmern Sie sich auch um den Autokran?

Nein, das schaffen wir beim besten Willen nicht. Schon die Liefertermin-Koordination zwischen dem Beckenhersteller und Ihnen ist aufregend genug; Sie wollten ja auch ein bisschen mitarbeiten.

Wie hoch sind die Kosten für Aushub, Einbau …?

Das ist sehr individuell – hier können wir auch gar nicht gut schätzen. Kommt ein großer Bagger einfach auf Ihr Grundstück oder nur ein Mini-Bagger, muss der Aushub abgefahren werden, wenn ja, wohin? Deponiegebühren? Fragen Sie doch am besten bei Ihren örtlichen Gartenbauern an.

Ist das Pool-Set komplett?

Komplett ist ein weiter Begriff. Bei manchen Sets ist das Verrohrungspaket dabei, bei anderen nicht; hier ist eine Wärmepumpe dabei, dort ein Unterflur-Rollladen – ganz unterschiedlich. Sowohl in unserem Katalog als auch im Webshop ist der Lieferumfang jeweils ganz genau beschrieben. In unseren Angeboten wird er meist noch um einige unverzichtbare Positionen ergänzt, allerdings richtet sich das Angebot schon auch nach Ihrer Anfrage.

Was kostet ein Pool – könn’Se mir mal eine Hausnummer geben?

Zur Beantwortung dieser Frage sitze ich stunden- und tagelang an unserem Webshop und am Katalog – schauen Sie doch einfach mal selbst, welcher Pool Ihnen gefallen könnte und welche Ausstattung Sie interessiert. Dann erstelle ich auch gerne ein Angebot – aber nicht auf so pauschale Anfragen wie: Bitte Angebot über Pool 4 x 8 Meter mit allem. Pizza hammer nicht …

Kann man auch – geht auch …?

So beginnen gerne Fragen zum Einbau. Also: Sie bekommen die Einbauanleitung für Ihren Pool. Die ist bindend. Bei den Körnungen für das Kies- oder Schotterplanum sind Toleranzen möglich. Dennoch soll sie so nah wie möglich bei der vom Hersteller vorgegebenen Körnung sein. Ansonsten: Nein!

Können Sie bitte zu uns kommen?

Nein; wir sind der Fachhändler für Selbstbauer. Dafür haben wir eine sehr große Ausstellung und einen gut sortierten Fachmarkt. Und wir bieten persönliche Beratungs- und Planungstermine bei uns im Haus an.

Woraus besteht das Kühlmittel R410A?

Keine Ahnung; kann man bestimmt googeln.

Wie ist das mit R32?

Da ab 2025 nur noch Kältemittel mit einem GWP (Global Warming Potential, Treibhauspotenzial) von maximal 750 erlaubt sind, stellen unsere Wärmepumpenhersteller schon jetzt die Geräte von R410A auf R32 um. Das derzeit gängige Mittel R410A mit einem GWP von 2088 darf dann nicht mehr in Split-Geräten mit einer Füllmenge von weniger als 3 kg eingesetzt werden. Also bei Neugeräten. Ihre bereits gekaufte Wärmepumpe ist davon nicht betroffen.

Gegenüber R410 A soll R32 über einen etwa um ⅔ niedrigeren GWP, eine etwa 20% höhere volumetrische Kälteleistung sowie einen etwa 4,4% höheren theoretischen COP haben. Daraus ergeben sich ein niedrigerer Stromverbrauch im Kühl- und Heizbetrieb sowie ein geringerer Mengenbedarf.

R32 (Difluormethan) ist eine gasförmige, leicht etherisch riechende, organisch-chemische Verbindung aus der Gruppe der fluorierten Kohlenwasserstoffe (FKW). aha … wissen wir jetzt auch.

Wird mit den Rohrklemmen die Verrohrung außen am GFK-Pool befestigt?

Nein, Neien. Die Poolverrohrung wird einfach in bzw. auf die Hinterfüllung gelegt. Schrauben Sie mir bloß keine Rohrklemmen außen an die Becken. Im Technikhaus halten die Klemmen die Verrohrung schön an der Wand fest.

Welche Garantien gibt es für die Pools?

Kommt darauf an, welcher Pool, welcher Hersteller. Da hat jeder Hersteller so seine eigenen Garantiebedingungen. Ab 10 Jahre ist basic, Details erhalten Sie von uns zu Ihrem ausgesuchten Pool.

Welche Poolfarbe nimmt man denn?

Das ist Geschmackssache; führend sind weiß und grau, mein Favorit ist beige. Dazu gibt es einen eigenen Blogartikel “Wasser ist blau …”

Wo wird der Roboter angeschlossen?

Nicht am Pool. Die Basisstation des Roboters bleibt an Land und wird an der Steckdose eingestöpselt (weit genug vom Pool entfernt, VDE und so). Der Roboter hat ein Schwimmkabel als Nabelschnur zur Basis und fährt dann alleine im Pool herum. Der aufgenommene Schmutz wird in Filterkörbchen im Innern des Roboters gesammelt. Wie beim Staubsauger.

Was kostet ein Pool übers Jahr an Unterhalt?

Auch so eine Fangfrage. Welche Poolgröße ist gemeint? Mit Wärmepumpe? Decken Sie auch immer schön ab? (Der Wärmeverlust während der Nacht ist schon hoch, deshalb gut zudecken). Wie wird der Pool desinfiziert? Wie wird das Wetter? Es gibt sehr viele Variablen in dieser Rechnung. Ein Pool zwischen 6 und 8 m Länge mit Filteranlage, Wärmepumpe und automatischer Dosieranlage wird in der Poolsaison etwa 1.000 Euro an laufenden Kosten (etwa 2/3 davon Strom) verbrauchen.

Haben Ihre Pools Osmoseschutz?

Wie an anderer Stelle schon gesagt, hatten wir in 15 Jahren nicht einen Fall von Osmose bei GFK-Pools. Hier finden Sie unseren Blogartikel über das gefürchtete Osmosegespenst >>> weiterlesen

Ist bei dem Set eine Osmoseanlage dabei?

Nein, das ist ein Swimmingpool, kein Aquarium und wir wollen das Wasser auch nicht trinken. Ich dachte, der Anrufer meinte vielleicht eine Umkehrosmoseanlage. Nein, für GFK-Becken sei eine Osmose-Anlage Vorschrift … ach so – nö, haben wir nicht.

Sind die Preise inklusive Montage?

Nein. 123pool ist der Fachmarkt für Selbstbauer.
Für den Aushub und das jeweilige Planum engagieren Sie am besten einen Gartenbauer. Die genauen Maße für die Baugrube erhalten Sie natürlich. Manche Becken werden entweder vom LKW, der den Pool anliefert – je nach Hersteller – in die Baugrube gesetzt; vorausgesetzt die Auslage des Krans ist für Ihre Einbausituation groß genug. Ansonsten stellen Sie einen Autokran. Für jeden Pool erhalten Sie einen individuellen Installationsplan, mit dem Sie es schaffen, die Installation selbst auszuführen. Der Gartenbauer – oder Sie – hinterfüllen dann das Becken. Auch hierzu erhalten Sie alle nötigen Anleitungen. Fertig und nicht so teuer.
Hier weiterlesen >>>

Wo finde ich die Preise für die Becken?

In unserem Webshop, oder im Katalog, oder in unserer Ausstellung

Können Sie einen Katalog schicken?

Nö, Sie finden alle Infos im Webshop, Katalog oder in unserer Ausstellung. S. o.

Wir haben unseren Pool woanders gekauft – können Sie uns beim Einbau bzw. der Installation mit Tipps helfen?

Nein, wieso sollten wir. Unser Blog ist schon öffentlich genug; den darf jeder lesen, sich Tipps zum Poolbau oder zur Montage und Installation holen. Chefarztbehandlung haben nur unsere Kunden mitgebucht. Das wäre ja noch schöner, wenn wir unsere Kunden warten ließen, um einem hartnäckigen und uneinsichtigen Fragesteller zu helfen, der seinen Billigpool direkt in Polen gekauft hat und nun nicht weiter weiß. Leute gibt’s …

Alle folgenden Fragen entstammen einer einzigen Anfrage per Mail zum Becken PICO von NAUTILUS.

1.) Wir beabsichtigen, den Pool in den Boden einzulassen – braucht es hierzu eine Genehmigung oder gibt es eine Mindesttiefe, aber welcher eine solche Genehmigung notwendig ist?

Der Fragesteller gibt jetzt nicht wirklich an, wo er zuhause ist. Aus Frage Nr. 16 entnehme ich, dass man im Vorarlberg ansässig ist. Ich kenne die Hessische Bauordnung ja ganz gut, Österreich … da bin ich raus.

2.) Muss der Aushub nach Einsetzen der Wanne dann mit Sand ausgefüllt werden? Muss der Pool in der Mulde auf Latten stehen oder kann es auch auf Waschbetonplatten (oder Betonfundament) abgestellt werden?

Um Himmels Willen – ein Becken mit ca. 15 Tonnen auf Latten zu stellen, ist schon gewagt. Die Idee mit Sand bzw. Waschbetonplatten entspricht auch nicht den Regeln der Baukunst. Dieses Becken kann auf einer Betonplatte oder – bei optimalen Bodenverhältnissen – auf einem Planum aus Schotter eingebaut werden. Die Hinterfüllung ist dann ebenfalls entweder Magerbeton oder Schotter mit einem Ringanker (ca. 20 x 30 cm) aus Beton.

3.) Wir würden den Pool mit Salzwasser füllen, ist das möglich – muss dieses Wasser dann auch gewechselt werden? wenn ja wie oft? würden Sie uns dann eine Salzwasserpumpe mit anbieten?

Ich habe es geahnt … das wird ein langer Erlebnisaufsatz. Eine Salzelektrolyse-Anlage gewinnt aus dem Salz das Desinfektionsmittel Chlor.

So alle 3, 5 oder 10 Jahre sollte man das Wasser schon mal wechseln. Das ist aber ganz individuell und es gibt nicht unbedingt eine Regel dafür.

Nebenbei: Die einzige Pumpe am Pool ist die Filterpumpe. Sie saugt das Wasser aus dem Becken an und transportiert es über den Filter zurück ins Becken. Ob sie Salz- oder Süßwasser pumpt, ist ihr ziemlich gleich.

4.) Sind Sie beim Einbau behilflich oder wird der Pool per Transportunternehmen angeliefert?

Wir sind der Fachmarkt für Selbstbauer. Den Einbau und die Installation übernimmt auf jeden Fall der Kunde; so wird die ganze Sache nicht so teuer. Natürlich erhalten Sie von uns alle Anleitungen, einen Installationsplan und wir stehen Ihnen auch mit unserem Rat zur Seite. Wenn Sie nicht selbst zur Schaufel greifen wollen, vergeben Sie die Erd- und Einbauarbeiten an einen Gartnbauer. Für die Installation können wir ein Montageteam vermitteln.

Die Anlieferung erfolgt direkt durch den Beckenhersteller. Da müssen wir auch nicht dabei sein. Zum Abladen besorgen Sie sich einen Autokran, der das Becken in die fertig vorbereitette Baugrube einhebt. Manche Hersteller (GA PISCINES, Mon de Pra) liefern auch mit Kran-LKW.

5.) Muss der Pool am Abwasserkanal angeschlossen sein oder kann das Wasser auch mit einer Pumpe „abgelassen“ werden?

Ein Pool hat keinen Badewannenstöpsel. Das Becken bildet mit der Filteranlage einen geschlossenen Kreislauf. Erst und nur an der Filteranlage wird Beckenwasser entleert. Sei es durch die Filterreinigung (Rückspülen), je nach Beckengröße sind das mal 200 bis 400 Liter, oder durch das Absenken des Wasserspiegels im Herbst.

6.) Wie hoch sind in etwa die Stromkosten für die gesamte Technik pro Monat/Jahr?

Dazu müsste ich in etwa wissen, wie teuer bei Ihnen eine kW/h ist. Außerdem gibt es sehr viele Variablen, die wir nur schwer einschätzen können. Über den Daumen wird ein Pool in einer Saison (April – Oktober) inklusive Strom für die Filter- und Wärmepumpe um die 1.000 Euro kosten.

7.) Wie dürfen wir uns das mit dem Salzwasser vorstellen bzw. wie stark ist der Wartungsaufwand und der Salzgehalt?
Muss zum Salz noch ein sonstiges Mittel hinzugefügt werden?

Dem Beckenwasser wird je nach Salzelektrolyse-System zwischen 1,5 und 4 Gramm Salz pro Liter Wasser zugegeben. Das nun salzhaltige Wasser passiert die im Filtersystem installierte titanbeschichtete Elektrolysezelle. In der Zelle befinden sich positiv und negativ geladene Elektroden, die mit Gleichstrom versorgt werden. Das elektrische Feld setzt im salzhaltigen Wasser eine chemische Reaktion in Gang: Salz (NaCl) teilt sich in die Bestandteile Na+ Ionen, Cl- Ionen, OH- und H+ wandelt sich zu Natriumhypochlorit (NaOCl), das im Wasser zu einer unterchlorige Säure (HClO) und Natron wird.

Das so entstandene freie Chlor besteht aus der unterchlorigen Säure und den Hypochlorit-Ionen und ist ein wirksames Oxidationsmittel.

>>> den ganzen Artikel lesen

8.) Wie ist die aktuelle Situation bei COVID-19 mit Herstellungs- bzw. Lieferdauer?

Eine im Moment durchaus berechtigte Frage. Beim angefragten NAUTILUS-Becken sind die Lieferzeiten mit zwischen 6 und 8 Wochen noch sehr moderat. Es gibt auch Hersteller wie z. B. Mon de Pra, die bei aktuellen Bestellungen (Anfang Mai) erst ab September liefern können.

9.) Wäre es möglich, dass auch im Winter eine permanente Wasserzirkulation stattfindet, sodass es nicht zu einer Eisbildung kommt und das Wasser „immer“ drinnen gelassen werden kann?

Also grundsätzlich könnte man das machen, ist aber ziemlich sinnlos. Im Becken darf das Wasser ja gefrieren, das macht dem Pool nichts. Der Wasserspiegel wird unter die Einlaufdüsen abgesenkt, alle Leitungen und der Filterkessel werden entleert, das Becken lichtdicht abgedeckt und so in den wohlverdienten Winterschlaf geschickt.

14.) Ist es wichtig, dass man unterhalb zum Pool dazu kommt um etwaige Wartungsarbeiten durchzuführen, da wir diesen wie bereits erwähnt im Boden versenken wollen?

Die Fragen 10 bis 13 wären bestimmt auch interessant gewesen.

Nö, unter dem Pool ist nichts und auch sonst sind außen am Becken keine Wartungsarbeiten durchzuführen.

15.) Gibt es aktuell Sonderangebote / Aktionen bzgl. der Mini-Pools oder des Zubehörs bzw. gebrauchte Modelle?

Alle Angebote finden Sie auf unserer Webseite und in unserem Katalog. Geheime Angebote gibt es nicht. Ein gebrauchtes Poolmodell … nein, haben wir wirklich nicht.

16.) Wie hoch sind die Lieferkosten nach Vorarlberg und müssen wir dann einen Kran organisieren?

Berechtigte Frage – das steht dann im Angebot. Die Sache mit dem Kran haben wir ja schon weiter oben geklärt.

Aufgrund der Herstellerbezogenen Temperatur Begrenzung von ca. 28° wollte ich fragen, was zu tun ist, sollte die Wassertemperatur dies übersteigen? Wie lässt sich das regeln?

Wir sprechen über die GFK-Becken von Mon de Pra, die aus Orthophthalharzen gebaut werden und keine so hohen Wassertemperaturen mögen.
Die einfache Lösung ist eine Filterrückspülung, danach muss ja Wasser aufgefüllt werden, das kühlt.
Oder man lässt einfach die Abdeckung offen; da ein Becken über die Oberfläche 86 % seiner Wärme verliert, kühlt es ganz freiwillig, besonders nachts, etwas aus.
Natürlich kann man auch eine Wärmepumpe anstatt auf Heizen in der Funktion Kühlen betreiben.

… Fortsetzung folgt

Bleiben Sie uns gewogen.

2020-05-01T15:21:37+02:00

3 Comments

  1. Uli Biermann 12. August 2020 um 18:37 Uhr - Antworten

    Hallo — wieviel wiegt so ein Pool, z.B. der Mon de Pra Pool Smart 500 ?
    Danke und schönen Gruß
    Uli

    • 123pool 13. August 2020 um 12:18 Uhr - Antworten

      So ganz über den Daumen – etwa pro Meter Länge 100 kg

  2. Heike Deterding 19. Juli 2020 um 15:49 Uhr - Antworten

    Das macht Spaß zu lesen (muss oft schmunzeln) und alles ist sehr hilfreich – Vielen Dank 🙂 .

Hinterlassen Sie einen Kommentar