Die Anlieferung eines Fertigbeckens

Anlieferung_GFK-Pool

Die Anlieferung Ihres neuen Pools.

Vorab zur Beruhigung: bis jetzt sind alle Pools bei unseren Kunden heile angekommen und auch alle eingebaut.

Natürlich ist die Anlieferung eines Pools eine große Sache, das muss im Vorfeld schon etwas geplant sein. Teilweise müssen Sie sogar eine Straßensperrung beantragen; das erfragen Sie bitte bei Ihrer Gemeinde. Teilweise stellen sich die Nachbarn einfach doof und parken alles zu – dagegen weiß ich auch keinen Rat. Manchmal geht es verflixt eng zu; die Fahrer machen nichts anderes, als den lieben langen Tag Fertigbecken durch die Gegend zu kutschieren, deshalb verlassen Sie sich einfach auf die Jungs (für Genderfreaks: oder Mädels – die haben wir bei unseren Herstellern aber bisher noch nicht kennengelernt).

Hier eine kleine Übersicht über die unterschiedlichen Anlieferungen je nach Hersteller:

PP-Pools

Unsere PP-Becken werden von Werksfahrern auf einem sehr tiefliegenden Spezial-Anhänger mit Sprinter bzw. Klein-LKW geliefert. Der Vorteil ist, dass dieses Gespann sehr wendig ist. Ein Kran ist hier natürlich nicht dabei.

Für alle PP-Becken stellen unsere Kunden bauseitig bitte einen Autokran. Möglich ist auch die Entladung mit einem Teleskoplader, großem Bagger, Frontlader, Radlader. Von Hand: keine Chance. Ein PP-Becken wiegt ganz grob ca. 100 kg pro Meter Länge.

GFK-Pools GA PISCINES und MON de PRA

Beide Hersteller verfügen über jeweils relativ große Fuhrparks mit Tiefladern, die auch einen Kran dabei haben. Die Kranauslage ist meist ca. 10-12 Meter. Bei sehr großen Becken, die entsprechend schwer sind, verkürzt sich die Auslage auf ca. 8 m.

GA PISCINES hat den Fuhrpark um zwei weitere Fahrzeuge mit 18-m-Ausleger erweitert. Aber auch hier: ist das Becken über 8 m, verkürzt sich die Kranauslage.

Wenn die Becken über ein Haus gehoben werden müssen, oder der Kran-LKW den Einbauort nicht erreichen kann, stellen Sie bauseits bitte einen großen Autokran. Meist schaut sich das Kranunternehmen vorher die Örtlichkeiten mal an und stellt den entsprechenden Kran.

GFK-Pools NIVOPOOLS

Auch dieser Hersteller liefert mit Tieflader und Kran. Allerdings hat er auch Anhänger/Sprinter-Gespanne. Je nachdem, wie die örtlichen Gegebenheiten bei Ihnen sind, können wir hier den optimalen Transport für Sie auswählen.

Nur der Vollständigkeit halber: Die Kranauslage liegt ebenfalls bei 10-12 m. Geht es weiter oder hoch hinaus, stellen Sie bitte zusätzlich einen Autokran. Bei der Anlieferung mit Anhänger/Sprinter ist kein Kran dabei.

GFK-Pools COMPASS, KRÜLLAND

Beide Beckentypen werden von Werksfahrern auf einem sehr tiefliegenden Spezial-Anhänger mit Sprinter geliefert. Der Vorteil ist, dass dieses Gespann sehr wendig ist. Ein Kran ist hier natürlich nicht dabei. Bei der Anlieferung eines Compass-Pools sind wir auch immer vor Ort dabei.

Für diese Becken stellen Sie bauseitig bitte einen Autokran. Möglich ist auch die Entladung mit einem Teleskoplader, großem Bagger, Frontlader, Radlader. Von Hand: keine Chance. LeisurePools by Krülland-Becken wiegen etwa 100 kg pro Meter Länge, das Compass-Becken etwa 150 kg/m.

GFK-Pools NAUTILUS

Nautilus-Becken werden mit LKW und Tieflader-Anhänger geliefert, der allerdings keinen Kran dabei hat.

Für die Nautilus-Becken stellen Sie bauseitig bitte einen Autokran. Möglich ist auch die Entladung mit einem Teleskoplader, großem Bagger, Frontlader, Radlader. Von Hand: keine Chance. Nautilus GFK-Becken wiegen etwa 100 kg pro Meter Länge, in der Ceramic-Ausführung etwa 140 kg/m.

Allgemeines zur Anlieferung:

Fotos der örtlichen Gegebenheiten bei Ihnen zuhause zur Beurteilung, ob der der LKW in die Einfahrt reinkommt oder ob der LKW-Kran reicht, nützen uns – ehrlich gesagt – recht wenig. Wenn ich mit unserem VW-Bus rückwärts einparke, fühle ich mich schon, als würde ich mit der Aida anlegen. Das ist ganz dünnes Eis, denn die großen Tieflader sind 16 und 17 m lang und brauchen einen recht großen Wendekreis … von einem Foto oder von Google Earth werde ich sicher eine solche Beurteilung nicht vornehmen. Haben Sie auf den Fotos rechts gesehen, wie tief die LKW liegen? Höchstens 10 cm hoch schleichen sie über die Fahrbahn. Feldwege oder andere romantische Zufahrtswege sind tabu.

Außerdem dürfen die anliefernden Fahrzeuge die Straße nicht verlassen. Bei ganz optimalen Gegebenheiten entscheiden die Fahrer selbst, ob sie näher an die Baugrube für den Pool heranfahren können. Gerade die mit Kran brauchen einen stabilen Untergrund für die beidseitigen Kranstützen. Egal von welchem Hersteller Ihr Pool kommt, alle Fahrer geben sich immer Mühe, die Anlieferung so gut wie möglich durchzuführen. Wenn aber die Kranauslage nicht reicht oder eine Zufahrt zu eng ist, brauchen Sie halt noch einen zusätzlichen Kran.

Nein, um den Kran für Ihren können wir uns nicht kümmern. Das ist der Deal: Sie wollten doch mitorganisieren, -planen und -arbeiten, dafür wird das ganze Poolprojekt nicht so teuer. Googeln Sie einfach mal “Autokran” mit Ihrem Wohnort, dann finden Sie garantiert gleich mehrere Anbieter. Und sooo teuer ist ein Kran gar nicht. Unsere örtlichen Unternehmer rechnen ca. 100 Euro für den 30 to Kran und ca. 200 Euro für den 60 to Kran. Das Kranen geht zwar schnell, aber mit An- und Abfahrt rechnen die Unternehmen meist eine Pauschale von 3 Stunden ab.

Das Einheben eines Pools ist auch nicht kompliziert; die Kranfahrer (-innen haben wir auch noch nicht kennengelernt) heben durchaus kompliziertere Gerätschaften als eine große Badewanne. Sobald das Becken an allen 4 Anschlagpunkten angeschlagen ist, liegt es perfekt horizontal. Passen Sie nur auf, dass Sie nicht unter dem Pool herumlaufen. Wenn er an seinen Einbauort schwebt, können Sie ihn mit einer Hand justieren und in die richtige Richtung bringen. Vielleicht haben Sie eine Richtschnur gespannt oder ein gutes Augenmaß, das reicht schon. Der Kran setzt ihn ganz langsam und behutsam ab; fertig.

Jetzt sollten Sie auch wieder atmen und werden feststellen, dass nur etwa 20 Minuten seit der Ankunft des Beckens vergangen sind.

Bleiben Sie uns gewogen.

2020-05-24T21:14:11+02:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar