Die Crux mit den Lieferterminen

Die Lieferzeiten 2019

Dass es die Saison 2019 in sich haben wird, war vorauszusehen. Der Sommer 2018 war so lang und heiß, dass wir bis kurz vor Weihnachten noch ein hohes Bestellvolumen verzeichnen konnten. Alle diese 18er Becken wurden dann bis spät in den März ’19 zur Lieferung terminiert; und wer im Januar dachte, ganz früh dran zu sein, sah sich bereits mit Lieferterminen bis April/Mai konfrontiert. “Dann iss der Sommer ja rum” – so die entsetzten Äußerungen unserer Kunden. Nee, Sommeranfang ist erst im Juni – und ein GFK-Pool ist so schnell eingebaut, dass noch ein herrlicher Badesommer bevorsteht.

Es gibt ja auch so ganz schnell entschlossene Kunden, die sich zwei geschlagene Jahre mit dem Thema Pool befassen, um dann im Mai eine Baugrube auszuheben und sich danach (!) auf den Weg in unser Pool-Center begeben, um einen Pool mit zu bestellen.  Jo, in diesem Jahr war das halt irgendwie falsch gedacht.

Es ist ja so, dass jedes Becken individuell nach Bestellung produziert wird. Die Hersteller haben gewisse Produktions- und Liefer-Kapazitäten und können nicht hexen. Gut Ding will auch Weile haben – wer hudelt, schlampert und so – also verlängern sich die Lieferzeiten. Wir haben darauf so gar keinen Einfluss, auch nicht bei absoluten Notfällen wegen Hochzeit, Urlaub, Kindergeburtstag, Nachbars Bauvorhaben usw.

Manchmal geht auch einfach etwas kaputt. So ist im Frühjahr die Form eines 9-Meter-Beckens gerissen. Da macht man nix, das muss repariert werden und das dauert halt seine Zeit. Wenn wir in einer solchen Situation die Ruhe bewahren, dann nicht, weil es uns wurscht ist, sondern weil es so  überhaupt nichts nutzt, sich aufzuregen oder in kreative Hektik auszubrechen. Auch wenn der Kunde täglich mehrfach anruft. Nein, es nervt nicht … überhaupt nicht – wir kennen das ja von der Supermarktkasse. Johanniskraut soll gut sein. Ganz ehrlich – wir rufen die Hersteller in so einem Fall nicht täglich an, wozu auch? Sobald die Form wieder heil ist, erhalten wir die freudige Nachricht und geben sie sowas von umdgehend an den Kunden weiter.

Ganz unangenehm ist es uns, wenn ein Liefertermin verschoben wird. Das kommt sehr selten vor, kann aber passieren. Die Gründe dafür kennen wir nicht unbedingt, man kann es evtl. nur besser verstehen. Es kann ein Fehler in der Terminvergabe sein, ein Defekt irgendwo im Getriebe der Produktion, ein kranker Mitarbeiter … nicht immer läuft alles 100%ig nach unseren Vorstellungen. Wir wissen, dass Sie einen Kran bestellt und vielleicht sogar eine Straßensperrung beantragt haben, extra Urlaub eingereicht, der nach langen Diskussionen auch endlich genehmigt wurde und die Jungs vom Verein mit Würstchen und Bier zur Mithilfe überreden konnten. Jetzt das – Terminverschiebung. Würden Sie uns glauben, dass wir uns  nicht trauen, Sie anzurufen? Ist aber so. Mit wirklich bangem Herzen müssen wir es Ihnen schonend beibringen und wissen vorher schon, dass wir mindestens einen Kopf kürzer aus dem Telefonat wieder herauskommen. Es macht unseren Job nicht leichter, ändert auch nichts, ärgert uns sogar, wenn die Lautstärke allzu stark anschwillt. Wir können wirklich nichts dazu – und vielleicht kann niemand etwas dazu. Läuft in Ihrer Firma immer alles perfekt? Wollte ich nur mal gesagt haben.

By the way: es handelt sich um ein Schwimmbecken, keine Herzklappe oder sonst ein transplantationsfähiges Organ; es geht nicht um Menschenleben, sondern nur um einen Pool. Und an jedem Tag geht die Sonne auf.

“Aber die Becken stehen doch bei Ihnen so rum, dann nehmen wir halt eins aus der Ausstellung”. Nein, in der Hochsaison verkaufen wir kein Becken ab. Sollen wir dem nächsten Kunden sagen ” …und hier könnten Sie normalerweise unsere beliebtesten Becken sehen”? Nein, nein – klingt hart, doch wir bleiben dabei. Oder “… wenn jemand abspringt”; wir kennen niemanden, der freiwillig seinen Pool abbestellt.

Natürlich unterscheiden sich die Lieferzeiten bei den Herstellern und je nach Becken noch individuell. GA hat in dieser Saison eine dritte Form für das beliebte Becken NOVA DETENTE aufgelegt und einen weiteren Kran-LKW angeschafft, AQUACOMET bevorzugt tatsächlich unsere Bestellungen in der Terminvergabe und Mon de Pra hat zusätzliche LKW angemietet. Ganz raffiniert hatten wir diverse Becken mit fixen Lieferterminen vorgeordert; so schnell konnten wir gar nicht guggen, wie die weg waren.

Dass bei den vielen Beckenbestellungen in der Terminvergabe oder bei der Produktion mal ein Fehlerteufelchen sein Unwesen treibt, wird sich bei aller Sorgfalt nie verhindern lassen. Wir konnten es nicht glauben, als ein Becken ohne Ausschnitte für die Einlaufdüsen geliefert wurde. Fast wäre dies der Auslöser dafür gewesen, dass eine Hochzeit ins Wasser gefallen ist. Ob man sich das Ja-Wort dennoch gegeben hat, wissen wir allerdings nicht.

Also, bestellen Sie Ihren Pool einfach früh genug, dann können auch Wunschtermine realisiert werden und bleiben Sie bitte gelassen – es hat noch immer joot jejange.

… und bleiben Sie uns gewogen.

2019-07-19T07:02:09+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar