GFK-Pools in Schotter einbauen – funktioniert!

Jede Poolsaison hat so ihr eigenes Thema. In der letzten Saison war es die geheimnisvolle Bodendüse; in diesem Jahr sprechen wir bei fast jedem Beratungsgespräch über den Einbau von GFK-Becken in Schotter.

Also sprechen wir über Schotter bzw. Kies:

Die GFK-Beckenhersteller GA PISCINES und MON DE PRA verwenden zum Einbau der Becken explizit keine Betonbodenplatte als Fundament, sondern verlangen ein 10 cm starkes Planum aus Schotter (GA) oder Rollkies (MdP). Das funktioniert – seit mehr als 40 Jahren. Warum auch nicht. Diese langjährigen Erfahrungswerte haben nun auch AQUACOMET veranlasst, ihre Einbauanweisungen zu überarbeiten und Schotter als Alternative zum Betonfundament zuzulassen.

Vergleichen wir doch mal einen GFK-Swimmingpool mit anderen Bauwerken. Gefüllt hat das Becken je nach Größe zwischen ca. 15 und 50 Tonnen und bewegt sich nicht mal. Die Bahn flitzt mit rasanter Geschwindigkeit und 670 Tonnen (ICE ohne Passagiere) über Bahndämme, die ebenfalls nur aus Schotter gebaut sind. Riesige Parkplätze, Speditionshöfe, unsere Autobahnen, die Flughafen-Startbahnen usw. sind ebenfalls auf Schotter aufgebaut. Und die Betonplatte Ihres Einfamilienhauses liegt auf einer Schotterschicht. Na, hält doch alles prima.

Nun kommt aber der Gartenbauer oder Pooleinbauspezialist ins Spiel. Nee, nee, nee, das kann er sich nicht vorstellen, dass ein Schotterplanum einen ganzen Pool trägt. Aber Trockenmauern bauen, gell.
Erstens: oftmals weiß der Gartenbauer im Moment Ihrer Anfrage über die Einbauarbeiten noch gar nicht, über welches Becken gesprochen wird.
Zweitens: Schotter ist billig und schnell einzubauen – eine Betonplatte, 20 cm stark, mit Armierungseisen, Schalung und der schweren Arbeit eher nicht. Merken Sie was?

Ein weiteres vertrauenswürdiges Argument ist auch die Herstellergarantie: Unsere GFK-Beckenhersteller geben langjährige Garantien auf ihre Becken, wenn die Einbauanleitung beachtet wird. Die sind ja nicht lebensmüde und verlangen ein Schotterplanum, wenn es nicht funktionieren würde.

Wir dürfen festhalten, dass dort, wo Wissen aufhört, Meinung beginnt. Deshalb vertrauen Sie doch einfach dem Wissen der Hersteller, dass der Beckeneinbau in Schotter bzw. Kies funktioniert, halten Sie sich jeweils genau an die Anleitung der Hersteller, dann haben Sie auch den vollen Garantieanspruch. Und wesentlich niedrigere Baukosten.

Bleiben Sie uns gewogen.

2019-02-20T12:12:55+00:00

2 Comments

  1. Anne Stemberg 20. März 2019 um 22:08 Uhr - Antworten

    Wie genau lautet nun die Empfehlung von Aquacomet bzgl Einbaus mit bzw. in Schotter?

    • admin 21. März 2019 um 13:58 Uhr - Antworten

      Guten Tag Anne Stemberg,
      beim Kauf Ihres Aquacomet-Beckens bei uns erhalten Sie die detaillierte Einbauanleitung für den Einbau in Schotter, die von Aquacomet für uns genehmigt wurde.

Hinterlassen Sie einen Kommentar