Pool im Internet kaufen – geht das gut?

123pool_PP-Becken_weiß

Das ist ein strahelnd weißer PP-Pool bei unserem Kunden Thomas “Datenschutz”, Landarzt aus einem kleinen Dörfchen in Mecklenburg-Vorpommern. Über die Jahre haben wir einen sehr netten und herzlichen Kontakt aufgebaut, der weit über ein Kundenverhältnis hinausgeht. Für solche Ergebnisse unserer Arbeit sind wir sehr dankbar und auch demütig.

Wir sind keine Profi-Verkäufer, die dem Papst ein Doppelbett oder Kühlschränke in Alaska verkaufen können. 123pool ist ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen mit derzeit fünf Mitarbeitern um Holger und Gabi Zingg als Inhaber. Seit über 25 Jahren sind Swimmingpools unsere Leidenschaft und seit 2005 haben wir unsere Leidenschaft auch zu unserem Beruf gemacht. Privat sind wir sehr bodenständig, leben im Vogelsberg mitten auf dem Land zusammen mit unseren Hunden, Ponys, Hühnern und einer sehr lauten Gans.

Pool im Internet kaufen – geht das gut?

Tja, das fragen sich unsere Kunden sicher vor dem Kauf oft auch. Man kennt sich ja nicht; viele haben nicht die Möglichkeit oder einfach die Lust, ein paar hundert Kilometer in den Spessart zu fahren, um sich unsere Ausstellung anzuschauen. Sehr viele nehmen aber für uns erstaunlich weite Wege auf sich, übernachten in unserem schönen Kurstädtchen, verbinden den Besuch mit einer kleinen Auszeit vom Alltag. Bad Soden-Salmünster hat auch mit der Spessarttherme, Ice-Lab, Salzgrotte, einem schönen Kurpark, guter Gastronomie und der herrlichen Landschaft viel zu bieten.

Ihr Familienrat hat also getagt und beschlossen, dass ein Pool im Garten gebaut werden soll. Der nächstgelegene Poolbauer wird also aufgesucht. Nach einem 4-stündigen Gespräch und anschließendem Angebot weit über 80.000 Euro musste der zukünftige Poolbesitzer erstmal für eine Woche zur Erholung (seine Worte … nicht erfunden). Bei uns fühlte man sich sofort wohl, bekam Antwort auf alle Fragen, der passende Pool war gefunden – Kunde glücklich – so einfach kann das sein.

Nun wohnen Sie aber weiter entfernt und lassen sich von uns partout nicht in den Spessart locken. Ihre Vorstellungen, Wünsche, örtlichen Gegebenheiten besprechen wir sehr ausführlich im Telefonat; ein Angebot folgt, das Sie auch gerne annehmen würden, weitere Telefonate und Mails folgen. Sie würden ja gerne … klingt auch alles gut … wenn da nicht das Internet wäre, in dem ja so viele Verbrecher wohnen (O-Ton sehr netter Kommissar aus dem Saarland, der auch schon lange seinen Pool von uns hat).

Das ist halt so eine Sache mit den modernen Vertriebskanälen, zu denen heutzutage auch unbedingt ein Webshop gehört. Man kauft ja nicht “im Internet”, sondern in einem Geschäft, Laden, Shop, Fachmarkt …, der eben auch einen digitalen Laden im Internet betreibt. Den Laden kann man eigentlich besser unter die Lupe nehmen, als den Tante-Emma-Laden um die Ecke. Das Telemediengesetz und die Datenschutzverordnungsdingens verlangen ganz hohe Transparenz. Wer ist Geschäftsführer, wo ist der Firmensitz, wie ist die HRB-Nummer, die UST-ID-Nummer … muss alles veröffentlicht sein. Wer will, kann uns nun fast nackig sehen – Datentechnisch gesehen. Aus den vielen Informationen, die ein webshop über sich preisgibt, kann man sich doch ein ganz gutes Bild machen. Sind die Leute telefonisch immer erreichbar, stimmen die Namen auf der Webseite mit den Leuten am Telefon überein usw.

Dann gibt es noch Unternehmen, die Unternehmen wie unseres prüfen und als sicher zertifizieren. Bei uns übernimmt dies Trusted Shops. Das ist für uns sehr arbeitsaufwändig und kostet uns richtig viel Geld. Wir brauchen das nicht für uns, das machen wir für Sie – wir wissen ja, dass wir die Guten sind.

Ein ebenfalls sehr lieber Kunde aus Berlin brauchte fast zwei Jahre, um seinen Pool zu finden. Wir haben ihn die ganze Zeit begleitet, alle Fragen geklärt. Über den Winter wurde es ruhig, im Frühling kam er wieder voller Tatendrang auf uns zu. Und dann war es soweit; er hatte seinen Pool und die Ausstattung ausgewählt, Angebot war perfekt, wir durften die Rechnung stellen. Und wir liefern nur gegen Vorkasse, das war alles besprochen. Beim Ausfüllen des Überweisungsträgers in seiner Hausbank sah die Bankangestellte, was da bezahlt wurde und hielt ihm den Arm beim Unterschreiben fest. Um Himmels willen, Sie können doch nicht eine so hohe Summe ins Internet überweisen, das geht schief, das sind alles Ganoven, Sie sehen Ihr Geld nie wieder und schon gar nie nicht einen Pool. Vielen lieben Dank Michael nochmal für Ihr Vertrauen. Der Pool wurde sogar mit großem Bohei geliefert; Begleitfahrzeug und Polizeibegleitung mit Balulicht und Lalü … da hatten die Nachbarn aber mal was zu sehen … ob es die Dame von der Bank auch mitbekam, wissen wir leider nicht.

Wir gehen auch nicht leichtfertig mit Ihren Ängsten und Unsicherheiten um. Nur ist es so, dass wir wirklich nur gegen 100 % Vorkasse liefern. Das steht in unseren Lieferbedingungen, in jedem Angebot und auch auf der Rechnung. Wenn es Ihnen dann erst unheimlich wird – herzlichen Dank für die Mühe, die Sie uns bis dahin gemacht haben. Sprechen Sie mit uns vorher darüber; wir finden immer eine Lösung, damit Sie Ihren Pool bei uns auch aus der Ferne sicher “trotz Internet” kaufen können. Mit unserer Hausbank bieten wir dafür einen ganz tollen Service an – und dieser Bank kann man vertrauen.

Bleiben Sie uns gewogen.

Herzlichst

Gabi Zingg

Das ist das Becken in Berlin, DEEP von Mon de Pra, ein Riesending mit 9,50 Metern Länge in Farbe sand.

2018-10-11T07:08:18+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar